Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

AGB

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Thomas Strunk, Hundetrainer

 

Geltungsbereich

Die folgenden AGB gelten zwischen Thomas Strunk (im Nachfolgenden Trainer" genannt) und dem/der Auftraggeber/in (im Nachfolgenden Kunde" genannt).

Der Trainer erbringt seine Dienstleistungen im Bereich Hundetraining (z.B. Einzeltraining, Gruppenunterricht, Erziehungsspaziergänge) und Seminare und Vorträge über Hundeerziehung auf der Grundlage dieser AGB. Interessierte können Sie auf der Website (www.thomas-strunk.de) nachlesen oder in schriftlicher ausgedruckter Form auf Nachfrage erhalten.

Zielgruppe des Trainers sind Hundehalter mit ihren Hunden und jene, die es werden wollen. Ziel der Arbeit des Trainers ist eine Verbesserung der Interaktion zwischen Hund und Hundehalter und deren Umwelt. Der Trainer behält sich jederzeit Änderungen und Ergänzungen seiner AGB vor. Es gilt die beim Vertragsabschluss niedergeschriebene Fassung.

 

Erfolgsgarantie

Eine Erfolgsgarantie für die im Training und auf den Seminaren/ Vorträgen gezeigten und erklärten Erziehungsmethoden artgerechten Hundetrainings kann nicht gegeben werden. Denn sie hängt u.a. auch in hohem Maß vom Kunden und seinem geleisteten Trainingsaufwand ab. Ebenso von der korrekten Umsetzung der gezeigten Lehrmethoden und von Umweltfaktoren wie Vorerfahrungen, Umgebung und Gesundheit. Der Trainer vermittelt sein Wissen und Können stets nach bestem Wissen und Gewissen, sowie unter tierschutzrechtlich korrekten Gesichtspunkten. Es werden keine Trainingsmethoden vorgestellt, die dem Hund Schmerzen zufügen, ihn verängstigen und/oder ihn in seiner Würde als Lebewesen verletzen.

 

Vertragsangebot und zustandekommen

Mit der Anmeldung des Kunden zu einem Angebot des Trainers gehen beide Parteien einen gültigen Vertrag ein, sofern der Trainer die Anmeldung annimmt. Das damit gültige Zustandekommen eines Vertrags verpflichtet den Kunden zur Zahlung der für das Angebot veranschlagten Gebühr. Preise für die Angebote des Trainers können jederzeit auf der Website eingesehen werden. Mit seiner Anmeldung zu einem Angebot des Trainers akzeptiert der Kunde dessen AGB. Anmeldungen können telefonisch, per E-Mail, über das Kontaktformular der Website oder in einem persönlichen Gespräch abgegeben werden. Der Trainer bestätigt die Anmeldung auf denselben Wegen oder lehnt sie ab.

Hunde, die im Landeshundegesetz NRW unter die Paragraphen 3 und 10 fallen, können am Training nicht teilnehmen.

Die Teilnehmerzahl auf Seminaren/Vorträgen und im Gruppentraining ist begrenzt. Es entscheidet die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldung. Ein Anspruch auf Zulassung zu einem bestimmten Angebot besteht nicht.

 

Haftungsausschuss/ Gefahren

Die Haftung des Trainers für jegliche Schäden ist unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen. Ausnahmen bilden grob fahrlässige oder vorsätzliche Pflichtverletzungen durch den Trainer, seine eingesetzten Mitarbeiter und/oder deren Vertreter.

Es wird vom Trainer keine Haftung übernommen für Schäden aus der Verletzung des Lebens, der Gesundheit oder des Eigentums.

Den Anweisungen des Trainers ist zwingend Folge zu leisten. Insbesondere das Ableinen, das Zusammenführen von Hunden und der Freilauf dürfen nur nach Anweisungen des Trainers erfolgen. Hunde sind grundsätzlich so zu führen, dass von ihnen keine Gefahr für andere Kursteilnehmer, deren Hunde, den Trainer oder andere Personen ausgeht.

Der Kunde haftet für alle von ihm oder seinem Hund verursachten Schäden (Sach-, Personen- und Vermögensschäden), die während des Trainings dem Trainer oder einem Dritten entstehen. Dies gilt auch für fahrlässig herbeigeführte Schäden. Begleitpersonen des Kunden sind über die AGB des Trainers ausdrücklich zu informieren. Für alle Schäden, die ein Kunde dadurch verursacht, dass er Anweisungen des Trainers missachtet oder eine andere Bestimmung dessen AGB nicht einhält, haftet er selbst.

 

Tierschutz

Die Verwendung von Strom-, Stachel- und Würgehalsbändern ist untersagt; ebenso der Gebrauch anderer tierschutzwidriger Hilfsmittel". Beim Einsatz dieser durch den Kunden wird er ohne Ersatzleistungen vom Training ausgeschlossen.

 

Preise und Zahlungsbedingungen

Es sind stets diejenigen Preise gültig, die zum Zeitpunkt der Anmeldung einsehbar sind auf der Website des Trainers. Der Trainer ist gemäß Paragraph 19 UstG umsatzsteuerbefreit. Zahlungen für Leistungen erfolgen, sofern nicht anders vereinbart, bar und passend vor Beginn der Unterrichtseinheit/ des Seminars am Tag der Leistungserbringung. Der Trainer kann eine angemessene Anzahlung am Anmeldetag veranschlagen, die in diesem Fall innerhalb von drei Tagen auf das Konto des Trainers zu zahlen ist. Bei Zahlungsverzug erlischt die Teilnahmeberechtigung.

 

Rücktritt vom Vertrag

Der Trainer behält sich vor, Gruppenkurse/Seminare aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl abzusagen. Eventuell geleistete Anzahlungen werden in diesem Fall zu 100 Prozent erstattet. Ebenso können Trainingseinheiten aufgrund unzumutbaren äußeren Bedingungen (Gewitter, Starkregen, Sturm, große Hitze) oder Krankheit des Trainers vom Trainer abgesagt werden. In diesen Fällen informiert der Trainer den Kunden so schnell wie möglich und verpflichtet sich, innerhalb von vier Wochen einen alternativen Termin zum Nachholen der ausgefallenen Trainingsstunde anzubieten. Kann er dieses Zeitfenster nicht einhalten, so wird eine eventuell geleistete Vorauszahlung zu 100 Prozent erstattet.

Allgemein schlechtes Wetter ist kein Grund für das Absagen einer Trainingseinheit.

Der Trainer kann außerdem vom Vertrag zurücktreten, wenn der Kunde sich vertragswidrig verhält, er oder sein Hund das Trainingsziel oder andere Teilnehmer, Außenstehende oder Hunde gefährdet. In diesem Fall werden geleistete Zahlungen nicht erstattet.

Sagt ein Kunde einen vereinbarten Termin nicht mindestens 24 Stunden vor der vereinbarten Zeit ab, so wird ihm der vereinbarte Preis für die gebuchte Leistung in vollem Umfang in Rechnung gestellt. Verspätungen des Kunden zu vereinbarten Terminen gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung.

 

Pflichten des Kunden

Der Kunde ist verpflichtet, seinen Hund behördlich zu melden, ihn ausreichen impfen zu lassen (Grundimmunisierung plus Tollwut), regelmäßig entwurmen zu lassen und eine geeignete Haftpflichtversicherung für seinen Hund abzuschließen. Der Kunde versichert mit seiner Anmeldung außerdem, dass sein Hund frei ist von ansteckenden Krankheiten und/oder Parasiten.

Impfpass und Versicherungsnachweis sind auf Aufforderung vorzuzeigen.

Läufige Hündinnen sind vom Training ausgeschlossen.

Den Aufforderungen des Trainers zum Sichern des Hundes durch eine geeignete Leine/ evtl. einen Maulkorb) ist in jedem Fall Folge zu leisten. Bei Nichtbeachtung bricht der Trainer das Training ab; die Kosten für das Training sind zu 100 Prozent vom Kunden zu tragen.

 

Fotos/ Filmaufnahmen

Der Trainer hat das Recht, Fotos und Videos, die er eventuell während seiner Arbeit mit dem Kunden macht, zu Werbezwecken auf der Website/ Werbematerialien zu veröffentlichen, sofern vom Kunden nicht ausdrücklich, vor Beginn des Trainings und in schriftlicher Form widersprochen wird.

 

Urheberrecht

Sämtliche Unterlagen, die während der Arbeit des Trainers gezeigt und evtl. ausgeteilt werden, unterliegen seinem urheberrechtlichen Schutz und sind ausschließlich zum privaten Gebrauch des Kunden bestimmt. Die Vervielfältigung, Verbreitung, die Vermietung und der Verleih sind ausdrücklich untersagt.

Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Recklinghausen.

 

Schlussbestimmung

Für den Fall, dass einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise nichtig, anfechtbar oder nicht durchführbar sind, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thomas Strunk